Zum Nachkochen

Rezepte aus Hotel Bauhofs Küche

Die Rezepte sind teilweise von der Gastgeberin selbst kreiert worden. Gerne senden wir Ihnen die Rezepte auf Wunsch zu!

Biskuitroulade mit Schwarzpolenta Mehl und Preiselbeersahne (glutenfrei)

ZUTATEN:
Roulade
6 Eigelb, 6 Eiweiß, 1Prise Salz, 120 g Zucker,
200 g Schwarzpolentamehl (Buchweizen),
1 Päckchen Vanillezucker, ½ Päckchen Backpulver

Füllung
500 ml Sahne, 200 g Preiselbeermarmelade

Vorbereitung
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen
Das Backblech mit Backpapier belegen

Roulade
Das Eiweiß mit Salz anschlagen und dann mit der Hälfte Zucker steif schlagen
Das Eigelb mit der anderen Hälfte Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben
Das Backpulver und Mehl vermischen und unter die Masse heben
Die Rouladenmasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech fingerdick aufstreichen und im vorgeheiztem Backrohr (Backtemperatur 180 Grad, Backzeit etwa 6 Minuten) backen
Das Biskuit aus dem Backrohr nehmen und auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch mit der Oberfläche nach unten stürzen. Das Papier vorsichtig abziehen, verkehrt drauflegen, mit Küchentuch zudecken und auskühlen lassen

Füllung
Die Sahne steif schlagen und mit der Preiselbeermarmelade vermischen, oder zuerst die Marmelade auf der Roulade verteilen und dann die Sahne verstreichen und straff einrollen.

Vinschgauer Schneemilch

ZUTATEN:
6-8 altbackene Semmel
1 l Sahne
1 Schuss Rum
150 g Zucker
1 Hand voll Sultaninen
1 Hand voll Walnüsse (wenn vorhanden)

ZUBEREITUNG:
Die halbtrockenen Semmeln entrinden und in kleine Würfel schneiden. Die Sahne halbsteif schlagen und dabei nach und nach Zucker und Rum dazuzugeben. Anschließend die Brotwürfel, Sultaninen und Walnüsse vermengen und in eine eckige Form geben, glatt streichen und für 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Vor dem Servieren mit Kakao (original mit Zimtpulver) bestreuen und in Portionen schneiden.

Nusseler (Nussschnaps)

ZUTATEN:
1 l Schnaps
6 unreife Walnüsse (gepflückt  am Johannitag im Juni)
100 g Zucker
100 g Magenzucker (rote Zuckerwürfel)
3 Nelken
1 Sternanis
1 kleine Zimtrinde
etwas Zitronenschale

ZUBEREITUNG:

Nüsse und Schnaps 14 Tage in die Sonne stellen.
Etwas Wasser mit Zucker und Gewürzen aufkochen und kaltstellen. Dann zum Schnaps gießen und nochmals 14 Tage in die Sonne stellen. Alles abseihen. Den Magenzucker zugeben, umrühren.

Mascarponecremeschnitte

ZUTATEN:

Zutaten Creme
500 g Mascarpone
4 Eigelb
4 Löffel Zucker
4 Gelatine
300 ml Sahne
Rum

ZUBEREITUNG:
Blätterteigboden und Blätterteigdeckel backen.
Eigelb und Zucker flaumig rühren, Mascarpone und Rum zugeben. Die eingeweichten Gelatine in etwas Wasser läutern und in die Dottermasse einrühren.
Geschlagene Sahne unterheben.
Blätterteigboden in Form legen, Masse drauf und den bereits portionierten Deckel belegen. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Karins Fitnessbrötchen

ZUTATEN:
900 g Dinkelvollkornmehl
100 g Hanfmehl
2 Würfel Hefe à 20 g
3 Tl. Salz
Lauwarmes Wasser bis Teig gute Wasser/Mehl Bindung hat
2 Handvoll
Walnüsse/Leinsamen/Sesam/Sonnenblumenkerne/Kürbiskerne
Südtiroler Brotklee (Zigeunerkraut, Schabzigerklee)
Nach Belieben ägyptischen Schwarzkümmel

ZUBEREITUNG:
Mehl salzen und Gewürz zugeben, Hefe ins Mehl einbröseln (Hefe ins lauwarme Wasser geben, wird besser aufgelöst). Walnüsse und Kerne dazugeben, Wasser einrühren bis der Teig sich von der Schüssel löst (nicht zu fest), ca. 30 bis 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Teig kneten, kleine Laibchen formen, mit Wasser bestreichen, ca. 15 Minuten wiederum gehen lassen und im Ofen bei 180 Grad (wie Kuchen) ca. 20 Minuten backen. Noch heiß mit Wasser bestreichen.

Müsli Riegel mit Südtiroler Honig

ZUTATEN:
200 g Butter
300 g Südtiroler Honig
250 g kernige Haferflocken
200 g zarte Haferflocken (Schmelzflocken
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Sesam
50 g Haselnüsse grob gemahlen
150 g Schokolade

ZUBEREITUNG:
Butter, Honig und Salz in einen großen Topf geben und bei schwacher Hitze zergehen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die restlichen Zutaten dazugeben, miteinander vermengen und gut durchkneten.
Das Backblech mit Backpapier auslegen, die Masse darauf verteilen und mit einer Teigrolle zu einer gleichmäßigen 1 cm dicken Platte festdrücken. Das Blech ins kalte Rohr schieben, bei 170 Grad ca. 30 Minuten backen. Nach dem Abkühlen in Rechtecke schneiden und halb in flüssige Schokolade tauchen.

Tiroler Knödel mit Dinkelbrot

ZUTATEN:
300 g Dinkelbrot
1 - 2 Eier
50 g Mehl
1/8 l Milch
gehackte Petersilie
100 g Speck
etwas Salz

ZUBEREITUNG:
Altbackenes Brot würfeln oder länglich schneiden, Brot mit Milch (etwas Rahm) anweichen, etwas ziehen lassen, in erhitztem Fett Speck aufschäumen lassen, zum Brot zugeben, salzen, Eier versprudeln, Eier zugeben und Teig abkneten, etwas Mehl über die Teigmasse geben und untermischen, Teig etwas ruhen lassen. Knödel formen, je nach Größe des Knödels  in Salzwasser  10 - 12  Min. kochen
Tip: Fett und Dotter machen Knödel locker, zuviel Mehl und Eiweiß machen sie hart, zuviel Milch machen sie brüchig

Unsere Angebote

Für einen schönen Urlaub